die kunst dein ding zu machen

Wer bin ich, wenn ich niemand sein muss?

 Die Kunst dein Ding zu machen!

 

Christian Bischoff ist ein Erfolgscoach, der immer mehr Menschen durch Erfahrungen auf seinen Seminaren in der persönlichen Weiterentwicklung hilft. Ursprünglich kommt er aus dem Profisport.

 

So bin ich auf Christian aufmerksam geworden

Vor bald zwei Jahren bin über seine 111 Motivationstipps in Form von Kurzfilmen gestossen. Die Art, wie er den Inhalt vermittelt hat mich sofort angesprochen. Es war sehr kurz, knackig, strukturiert und verständlich. Der grosse Vorteil war, dass ich als Mutter von zwei schulpflichtigen Kindern problemlos zwischendurch Zeit fand, um mich auf diese Art weiter zu bilden. So konnte ich mir geistige Nahrung und Inspiration verschaffen und eine Abwechslung zum Lesen schaffen.

 


 Da mir schon bald bewusst war, dass ich mich beruflich verändern möchte, kam mir der Kurs zum Thema Finanzielle Intelligenz wie gerufen. Von den Motivationstipps her wusste ich schon, dass mir die Art von Christians Wissensvermittlung gut gefällt und somit vertraute ich darauf, dass sich die Investition in den Finanzkurs lohnt. Es werden verschiedenen Aspekte zum Thema Finanzen durchgespielt. Z.B. Allgemeine Grundsätze zum Thema Geld behalten und vermehren, Thema Aktien, Immobilien aber auch Steuern (für Schweizer ist das Thema Steuern weniger relevant, da auf Deutschland abgestimmt.). Ich habe sehr viel dazu gelernt, teilweise aber auch bestätigt gekriegt. Es lohnt sich, sich mal mit dem Thema intensiv auseinander zu setzen, wenn man finanziell frei(er) werden möchte.

 

Im Paket des Finanzkurses war ein Ticket für 2018 für das Seminar «Die Kunst dein Ding zu machen» mit dabei. Da ich ein neugieriger Mensch bin, bin ich schon im Februar 2018 nach Berlin gereist und habe dort mein erstes Seminar mitgemacht.

 

Christian Bischoff ist ehemaliger Basketballprofi, Basketball Nationaltrainer und Buchautor. Er erlebte eine turbulente Sportkarriere und hilft heute Menschen in seinen Live-Seminaren dabei, „ihr Ding zu machen“. Unter dem Motto „Du weißt nie, wo dein Limit ist“ war ich also in Berlin auf dem 2-tägigen Event und möchte meine Erfahrungen zum Christian Bischoff Seminar «die Kunst, dein Ding zu machen mit mit Euch teilen

 

Wer dieses Jahr noch teilnehmen möchte, gibt es aktuell noch Tickets. Die Angaben findest Du unter folgender Rubrik:

Die Kunst Dein Ding zu machen - Tickets

 

 Worum geht’s beim Seminar Die Kunst, dein Ding zu machen überhaupt?

 

Konkret geht es bei dem 2-tägigen Event darum, wie du deine größten Ziele, Träume und Visionen erreichst, eben „Dein Ding“ machst. Es geht darum das hierfür nötige Selbstvertrauen aufzubauen, Stärke und Disziplin zu verbessern und auch ganz grundsätzlich deinen Lebenssinn für dich zu finden und zu leben.

 

Christian Bischoff Seminar: Wer sind die Teilnehmer?

Die-Kunst-dein-Ding-zu-machen, das Persönlichkeitsevent von Christian Bischoff

 

Wow! Was für ein Seminar! Was für eine Energie und Erfahrung!

Okay es war auch intensiv, aber positiv anstrengend! Das Wochenende hat mich echt bewegt mit krassen Erfahrungen. Ich war in Berlin mit etwa 3000 anderen Teilnehmern. Erst einmal hätte ich nie damit gerechnet, dass so viele Menschen dort hinkommen. Und alles ganz interessante und offene Persönlichkeiten. Normalerweise bin ich nicht so der Typ der an Grossanlässe geht… Aber hier ist der Raum voll von positiver Energie. Es sind halt eben alles Menschen vor Ort, die sich weiter entwickeln möchten. Und das macht den grossen Unterschied. Somit gibt es eine ganz andere und voll krasse Energie im Raum. Inzwischen finde ich es sogar ein Vorteil, dieses Seminar mit so vielen Menschen zu erleben.

 

Von der 20 jährigen Pflegefachfrau bis zur fast 80 jährigen Omi waren alle da. Menschen mit den unterschiedlichsten Lebensentwürfen. Mich hat vor allem die Offenheit der älteren Menschen im Raum berührt, die immer noch etwas verändern möchten. Andererseits aber auch die 20 jährigen, die sich jetzt schon mit dem Thema auseinander setzen und das Leben rocken möchten.

 

Wie kann ich «Christian Bischoff Luft» schnuppern

 

Erst danach habe ich die Christian Bischoff Podcast Folgen über das Smartphone entdeckt. Ich höre mir diese sehr gerne bei eintönigen Arbeiten, manchmal beim Sport oder auch auf dem Weg zur Arbeit an. Ich lasse mich immer wieder sehr gerne inspirieren. Auch helfen mir die Wiederholungen, an meinen Themen dranzubleiben.

 

Meine Erfahrungen und die Stimmung bei Christian Bischoff

 Zwischen dem Lernprogramm wurde viel gelacht und gejubelt um unseren Kopf wieder freizubekommen und frische Energie zu tanken. Christian Bischoff hat uns ständig aufgefordert, unseren Sitznachbarn auf die Schulter zu klopfen und ihnen zu sagen wie gut sie sind, dass wir alle Gewinner sind. So komisch sich das für manche vielleicht anhören mag, wenn man mitten drin ist, ist es einfach nur beeindruckend. Diese Wärme, diese Herzlichkeit und Energie unter allen. Ein super Gefühl!

 

Was ich auch ziemlich cool fand, war, dass man gebeten wurde, sich nach jeder Pause einen neuen Sitzplatz zu suchen um wieder mit neuen Menschen in Kontakt zu treten. Ich habe so auch total inspirierende Menschen kennen gelernt.

 

Was ich bei Christian Bischoff gelernt habe

 Meine wichtigsten Inhalte, die ich auf dem Seminar „die Kunst dein Ding zu machen“ gelernt habe:

 

Das archaische Kreuz

Dass es in mir eine routinierte pflichtbewusste Seite und eine wilde Seite gibt, die beide regelmäßig ausgelebt werden müssen.

Meinen Lebenssinn finden

Ich bin ein achtsamer Mensch, der andere Menschen zusammen bringt, das Grösseres entstehen kann. Das ist mein persönlicher Lebenssinn. Aber Christian Bischoff hilft jedem dabei, seinen eigenen Sinn zu finden mit einer super Übung.

Der Leitsatz

„Ich bin nicht perfekt, und das ist gut so!“, war auch nochmal so ein Augenöffner für mich. Es hat mein Leben beeinflusst, dass ich auch andere Menschen nicht mehr so schnell verurteile und sie auch nicht perfekt sein müssen. Es nimmt den Druck raus.

Das Gesetz der Minimalkonstanz

Mache über einen Monat hinweg regelmäßig jeden Tag eine neue kleine Sache, die du sonst nie gemacht hast und deine Disziplin wird wachsen. Du wirst diese Sache dann weiterhin tun. Wenn du jeden Monat eine neue gute Gewohnheit hinzufügst, hast du innerhalb von einem Jahr 12 neue Gewohnheiten.

 

Was ich für das Seminar investiert habe

Es gab drei verschiedene Preiskategorien für das Event*: Platin, Gold und Silber mit Preise zwischen 200 – 1000 Euro. Ich habe mich für Silber entschieden und knapp 200 Euro für beide Tage gezahlt. Im Vergleich zum Nutzen, den ich aus dem Seminar gezogen habe, war es für mich tatsächlich eine Investition und keine Ausgabe.

 

Alles in allem sehr intensive und tolle 2 Tage, die großen Einfluss auf mein Leben haben werden. Daher kann ich das Event jedem, der sich weiterentwickeln möchte, empfehlen. Ich habe ein halbes Jahr später das Event nochmals besucht. Ich dachte eigentlich, dass ich mich gar noch nicht so gross weiter entwickelt hätte. Erst beim Seminar realisierte ich, wie viele kleine Schritte sich zum Teil auch unbewusst schon getan hatten.

 

Nach dem zweiten Basisseminar habe ich gleich die Folge-Seminare gebucht, nämlich die Kunst - Glück und Erfüllung zu finden und die Kunst - Selbstbestimmt zu leben. Bereits drei Wochen später war ich in Siegen auf «die Glück und Erfüllung». Das waren vier sehr interessante Tage. Nun darf ich mich noch auf das letzte Seminar in der Serie freuen: Selbstbestimmt zu leben.

 

Ich wünsche dir persönlich viel Erfolg und hoffe, dass dir mein Bericht etwas weiter geholfen hat. Wenn Du über den Link im Text den Event buchst, erhalte ich eine Provision. Herzlichen Dank im Voraus.